BBS 6: Theater macht Schule − der Weg ist das Ziel

Seit nunmehr drei Schuljahren (seit Herbst 2006) findet an der Berufsbildenden Schule 6 Hannover das Projekt „Theater macht Schule“ statt. Für eine Klasse des Berufsvorbereitungsjahres (BVJ) der BBS6 wird ein Jahr lang „Bühne“ zum Schulfach. Die Theaterinitiative Bühnensturm entwickelte in Kooperation mit der BBS6 und dem Kleckstheater Hannover ein Projekt, in dem Schüler des BVJ an der BBS6 die Möglichkeit erhalten, sich innerhalb eines Schuljahres mit Hilfe des Theaterspielens neue Horizonte zu eröffnen. Nicht nur (Bühnen-)Präsenz wird trainiert, sondern auch Teamgeist, Konzentrationsfähigkeit und Selbstwahrnehmung. Die Jugendlichen suchen sich schließlich für sie Passendes aus bestehenden Theaterstücken aus − oder erarbeiten mit Unterstützung von Theaterprofis eigene Szenen, die ihre Themen, Ängste, Träume und Sehnsüchte widerspiegeln − mit ihrer Sprache, ihrer Musik, ihren Medien. Möglich ist am Ende des Schuljahrs auch eine öffentliche Präsentation. Diese kann sowohl aus einer Theateraufführung, einem Musikbeitrag als auch einem Videofilm bestehen − wichtig ist vor allem, dass es die eigene, kreative Schöpfung der jungen Männer ist, hinter der sie stehen können. Dennoch: Der Weg ist das Ziel − niemand, der es nicht kann uns will, wird auf die Bühne gezwungen!

Es wirken mit: Katrin Decker, Johanna Kunze, Michael Westphal, Martin-G. Kunze (Theater)
Anette Pundt, Karl-Ernst Sickfeld (BBS6)

Unterstützt wird das Projekt in diesem Schuljahr von Team-Kultur Region Hannover, Stiftung Sparkasse, Stiftung Edelhof Ricklingen und der BBS6.