Oh Trampel, meine Nerven!

Eine szenisch-historische Führung
Buch & Regie: Johanna Kunze

HIMG_0049PaarTor2 KopieWissen Sie eigentlich genau, wo das riesige Bett gestanden hat, in dem der Fürst mit gleich zwei Ehefrauen lag? Wo befanden sich das Schlafgemach nebst Ankleidezimmer der Fürstin? Wozu dienten wohl die sogenannten Kavaliershäuser auf dem Schlosswall? Wo genau erblickte die spätere Königin Emma zum ersten Male ihren Bräutigam? War es Liebe auf den ersten Blick?

 

 

HIMG_0018PaarD2 KopieUnd: Kann man sich in Bad Pyrmont wirklich jede halbe Stunde 120 Mal verlieben? Diesen Fragen und noch viel mehr gehen der Brunnenarzt Johann Erhard Trampel (den gab es wirklich im 18. Jahrhundert in Bad Pyrmont!) und seine Gattin Anna Dorothea nach. Auf höchst amüsante Weise werden die Besucher aus dem 21. Jahrhundert mit den historischen Gepflogenheiten, Fakten, Fabeln und Legenden rund um die Geschichte des Ortes und über die Schlossanlage von Bad Pyrmont vertraut gemacht. Dabei unvermeidbar: Ganz nebenbei erhalten die Gäste auch einen kleinen Einblick in das turbulente Eheleben der temperamentvollen Trampels!

Von Ende März bis Anfang November jeden Sonntag um 14.30 h, Treffpunkt Museumskasse, Schlossinsel Bad Pyrmont.

 

Mit Christine Gleiss/ Andrea Suhr und Heiko Fuhrmann/ Werner Wolters
Hörbeispiel: Radioaktiv

Weitere Infos unter www.staatsbad-pyrmont.de