LiteraKuren (Teil I + II)

Schriftsteller zwischen Heilwasser, Diät und Kneippschen Güssen.
Gesund-Heiteres von Goethe & Co.

So mancLiteraKuren3 sepiaher Zuhörer wird sich und seine Kurerfahrungen wiedererkennen. Dennoch: Dies sind zwei Lesungen nicht nur für Kurgäste!

Die Kur: Für die einen ist sie lästige Gesundheitspflege fernab von den Annehmlichkeiten daheim, für die anderen eine schicke Abwechslung vom öden Alltagstrott und gesellschaftliches Muss. Für die Literaten war und ist die Kur vor allem eines: eine wahre Fundgrube an menschlichen Themen; ein gesellschaftlicher Mikrokosmos reich an skurrilen Anekdoten, seltsamen Schicksalen und sehnsüchtig-komischen Briefen an die ach so viel gesünderen Lieben zu Hause. Ob es das Essen, die heilsamen Anwendungen, die Unterbringung oder gar die heimliche Liebschaft ist – die literarische Inspiration sprudelte ebenso wie die heilsamen Wasser, die man äußerlich und inwendig “genoss“.

Wer hat sich nicht alles zu dem Thema geäußert: Goethe, Fontane, Tschechow, Hesse und viele, viele andere. Bei dieser Lesung kommen sowohl jene Schriftsteller zu Wort, die über die Kur und ihre Gäste im allgemeinen schrieben als auch jene Persönlichkeiten, die die heilsamen Erlebnisse und Ergebnisse ihrer eigenen Anwendungen gleich vor Ort niederschrieben. Manchmal in leidvollen Briefen, manchmal als ironische Prosa oder als satirisches Gedicht – aber stets noch ganz unter dem starken Eindruck dessen, was ihnen im Bad, bei der Massage oder auf dem Hotelzimmer widerfahren war…
LiteraKuren

Dauer der beiden Lesungen: jeweils ca. 65 Minuten.